24. April 2016

Schlaflos

Du bist so laut in meinem Kopf und alles dreht sich, 
Ich versuch dich zu vergessen doch es geht nicht, 
Ich lieg wach und bleib ratlos, 
was soll ich tun? Du machst mich Schlaflos
Die Stille liegt mir in den Ohren, es zerreißt mich, 
Ich zähl die Stunden bis zum Morgen und ich weiß nicht, 
was muss passieren? Ich bleib ratlos. 
Was soll ich tun? Du machst mich Schlaflos
Schlaflos, Schlaflos, Schlaflos

Jennifer Rostock - Schlaflos




Lieber wüten und schreien, als nichts zu fühlen. 
Und während über uns, die Oberleitung funkt, 
Drehen wir hier unten Runden um den wunden Punkt
Jennifer Rostock - Tauben aus Porzellan


Ich trau mich bis auf's Dach, 
wenn ich mich dazu zwinge, 
doch die Beine werden schwach. 
Was mich so schwach macht, 
ist nicht die Angst, dass ich fall', 
es ist die Angst, dass ich springe!

Jennifer Rostock - Ein Schmerz und eine Kehle